Zwilling

Zwillinge

Die Zwillinge bestehen aus zwei nebeneinander angeordneten Sternen, die scheinbar gleich sind. Aber wenn wir genau hinschauen, können wir sehen, dass ein Stern heller ist als der andere. Das Sternzeichen Zwilling hat eine interessante Beziehung zu „Geist“ und „Wille“. Das wird durch das Verhältnis zwischen Merkur und Sonne dargestellt.

In der Mythologie war einer der Zwillinge der Sohn von Zeus und der andere war „nur“ ein gewöhnlicher Sterblicher. Die Zwillinge sind nicht nur ein Merkmal der griechischen Mythologie, in den gesprochenen indoeuropäischen Sprachen erscheinen sie überall. Sie wurden in einem sehr frühen Zeitpunkt angebetet. Sie konnten damals auch Schutzherren des gemeinen Volkes sein, oder Rinder- und Pferdehirten, Handwerker und Händler der alten indoeuropäischen Welt.

Diese Verbindung mit der Handwerk-Fertigkeit ist Teil des Archetyps der Zwillinge bis heute, denn es ist das Zeichen der Geschicklichkeit und Fingerfertigkeit. In der Astrologie regieren die Zwillinge vor allem mit den Händen, als die zwei Instrumente der Talent-und Handwerksleistung.

Die Zwillinge und das dritte Tierkreishaus beziehen sich auf alle Verkehrsmittel, sowie auch kurze Reisen. Heute denken wir vor allem an Zwillinge als ein Zeichen des Intellekts (auch im Sinne der Lernfähigkeit) und Dualität.

Die Intellekt-Symbolik wird von Merkur geleitet. Seine Dualität zeichnet das Zwilling-Sternzeichen aus. So ist es häufig der Konflikt zwischen Ego und Schatten in einer Persönlichkeit.

Das Ego „kämpft“ für einen bewussten Weg, der sich auf individuelle Wünsche, soziale Regeln und Traditionen ausrichtet. Der Schatten, welcher unsere dunkle Seite ist, symbolisiert alle Werte, die wir verdrängen und über welche wir schweigen. Schatten sind alle negativen Gefühle, die wir in uns zu berücksichtigen haben.

Wenn Merkur eine grosse Entfernung zur Sonne hat, kann es sein, dass der Intellekt eines Menschen auf irgendeine Weise von seinem Hauptziel getrennt ist. Aber wenn er in Verbindung (in Konjunktion) mit der Sonne steht, wird der Verstand und der Wille für die Zielerreichung vereint.

Merkur bedeutet „Jugendlichkeit“, kommunikativ und neugierig, vor allen für Menschen mit einem starken Schwerpunkt zum Merkur, oder mit einem markanten dritten Tierkreishaus.

Menschen mit solchen Eigenschaften erscheinen oft im „Peter-Pan-Stil“. Diese Menschen haben einen sanften Charme vom Merkur, aber auch als Erwachsene scheinen sie nicht ausgewachsen zu sein.

Nebenbei: Merkur ist auch der herrschende Planet des Jungfrau-Zeichens. In diesem Zeichen hat er eine andere Energiefunktion als im Sternzeichen Zwillinge (da Jungfrau das Element Erde und das sechste Tierkreishaus besitzt).

Zurück zur Energie der Zwillinge: durch die Qualität des Merkurs kann sowohl eine sehr kreative Person entstehen, wie auch das Gegenteil: die erwachsene Person kann sich seelisch/geistig nicht entwickelt haben. Es können sich auch diese beiden Eigenschaften gleichzeitig einstellen.

Die Jungschen Analytiker nennen diesen Persönlichkeitstyp „Puer Aeternus“, der „ewige Knabe“. Mit diesem kindlichen Charme gehen diese Menschen mit wenig oder keinem erkennbaren Ziel durch ihr Leben. Sie „spezialisieren“ auf den „Don-Juan-Stil“. Die Leute reden endlos über Charme und kreative Ideen, welche sie irgendwann mal zu konkretisieren wünschen. Leider bleibt es aber sehr oft bei der schönen Theorie. Konkret: sie sagen zu viel, aber machen zu wenig.

Eine weibliche Figur, welche dieser Art von Persönlichkeit entspricht, ist die „Puella aeterna“.

Eine Person mit einem starken und aktiven Merkur, die bewusst ihr Sternzeichen der Zwillinge lebt, ist eine echt spannende und charmante Persönlichkeit.

Aber ein Mensch (Frau oder Mann), der in sich diese positiven Eigenschaften des Merkurs nicht entwickeln lässt, kann eine innere Leere, substanzlos in seiner Unfähigkeit entwickeln. Es ist, als ob er kein echtes Engagement finden könnte, sei es für eine Partnerschaft, für eine Beziehung im Allgemeinen, für Freundschaften, sowie auch für sich selber. Man findet kein Kompromiss mit sich selber, weil man nicht in der Lage ist, zu sich selber zu stehen. Man ist mit sich selber nicht ehrlich.

Psychologisch ist der KOMPROMISS eine der wichtigsten Grundlagen des Charakters eines Menschen und ist die Grundlage aller Beziehungen.

Die Kompromisse-Fähigkeit ist die Basis für Vertrauen und die wahren Verbindungen zwischen den Menschen. Kindern, welchen früh Vertrauen geschenkt wurde, verfügen in der Regel über ein grösseres Selbstwertgefühl. So wird es ihnen leichter fallen, zur richtigen Zeit erwachsen zu werden, weil sie zu sich selber stehen, sie kompromissbereit sind und das umsetzen, was sie sagen.

Beachten Sie jedoch, dass es z.B. Menschen gibt, die aufhören können, über ihre grossen zukünftigen Projekte zu sprechen und wirklich dafür zu arbeiten beginnen. Sie überwinden eines der grössten Hindernisse der Menschheit: die Schwierigkeit der Umsetzung der Theorie in die Praxis. Wenn sie es tun, werden sie grosse Künstler, Schriftsteller und Profis in allem, was sie machen.

Einer Person mit guter Zwillinge-Energie im Allgemeinen gelingen auch sprachliche Kompetenz, zwischenmenschliche Kontakte, sowie Kommunikation. Eigentlich haben die meisten künstlerisch veranlagten Individuen sowohl einen guten Teil des Merkurs in sich, als auch die konstruktive Stabilität des Zwillinge-Zeichens.

Gut entwickelte Zwilling-Menschen können ihre Dualität gut in sich selber integrieren, so dass sie auf eine bestimmte Richtung ausgerichtet sind. Sie können sich selbst herausfordern, um neue und unbekannte Gebiete des menschlichen Geistes zu erforschen. Wenn es gelingt, die Dualität des Zwilling-Zeichens zu vereinen, sind grosse Erfolge in allen Bereich möglich!

Text: Luciana Volpolini Quinter, April 2014

Bild: Josephine Wall