Jungfrau

Jungfrau

In Allgemein macht sich das Zeichen der Jungfrau durch seine Exaktheit, seine Konventionalität und manchmal sogar durch die Obsession mit der Sauberkeit auf sich aufmerksam. Die Jungfrau-Menschen sind in der Regel gute und geduldige Beobachter. Aber: sie können manchmal auch kalte Menschen sein. Es braucht relativ lange, bis ein Jungfrau-Mensch eine Freundschaft schliesst.

Jungfrau wird meistens mit dem Mythos von Demeter und Persephone assoziiert, weil sie die Saison der Ernte regelt, wenn Persephone sich vorbereitet, die Welt zu verlassen, um in der Dunkelheit einzutauchen (Skorpion/Pluto).

Der Zyklus der Jahreszeiten ist immer selber im Mythos als kosmisches Drama, zwischen der Erd- Mutter und ihrem Sohn symbolisiert. Oft ist das Kind ein Knabe, und gleichzeitig der Liebling der Mutter Erde.

Das Zeichen der Jungfrau ist mit dem Mythos der Grossen Göttin, die ihre Periode der Fruchtbarkeit hat, assoziiert. Es symbolisiert den Tod und die Reise durch die Unterwelt, weil die Reihe der Jahreszeiten – vom Sommer über die kühleren Herbsttage bis hin zum Winter – im Laufe der Jungfrauphase auftreten.

In dem Mythos von Persephone sind die Figuren der Mutter und des Kindes weiblich. Die alten Ägypter stellten sich die Göttin Isis mit ihrem Sohn Horus in ihrem Schoss vor. Für mittelalterliche Christen galt die gleiche Konstellation: Jungfrau Maria trägt Jesus in ihrem Schoss.

Jungfrau-Zeichen bedeutet die Transformation der Persönlichkeit eines Kindes oder vom jungfräulichen Zustand zu der weisen und reifen Persönlichkeit, welche von der Ernte symbolisiert wird.

Bei der Betrachtung der Eigenschaft der Jungfrau als saisonaler Zyklus, wird der Schluss gezogen, dass diese Transformation persönlich und individuell auftreten kann. So können wir uns an universelle Interessen neu orientieren, und wir verharren nicht nur bei unseren persönlichen Interessen. Die Jungfrau ist das letzte persönliche Tierkreis – Zeichen, in welchem die Kraft des Tages überwiegt und es wird oft das Zeichen der Dienstleistung dargestellt. Sowohl diese Dienstleistung, als auch die oben erwähnte Transformation treten auf der physikalischen Ebene auf, da das Jungfrau -Zeichen die Erde als Element hat. Jungfrau-Menschen haben grundsätzlich oft einen Bezug zu Gesundheitsdienstleistungen, wie z.B. Krankenschwester, Chiropraktiker, Therapeuten und Heiler. Je nachdem in welchem Zodiak-Haus das Jungfrau-Zeichen steht, können selbstverständlich auch andere Berufe ausserordentlich gut ausgeübt werden. Hauptsache ist, die Dienstleistungen so perfekt wie möglich zu erbringen.

Jungfrau wird traditionell vom geistigen Planeten Merkur regiert. Damit kommt‘s zu einer Disharmonie zwischen den Elementen Luft von Merkur und Erde von Jungfrau. Der Intellekt des Merkurs wird von einem ausgezeichneten Uhrmacher, Zahnarzt oder anderen ähnlichen technischen Berufen angewendet. Das warme Gefühl und die Natürlichkeit des Erde-Elements werden durch die geistige Art des Merkurs unter Druck gesetzt. Deswegen werden Jungfrau-Menschen über ihre kalte und analytische Art usw. identifiziert.

Viele Astrologie-Profis bevorzugen den Zentauren Chiron wegen seiner Begabung zur Heilung und seinem Wissen über den menschlichen Körper als Herrscher der Jungfrau. Der Planet Merkur befähigt die Jungfrau stark, analytisch zu denken.

Im menschlichen Körper der Jungfrau sind die Verdauungsorgane die wichtigsten.

Menschen mit der Sonne in der Jungfrau richten ihre natürliche Aufmerksamkeit auf die Feinharmonisierung von Körper, Geist und Seele. Daraus resultiert ein starkes Gefühl der Hingabe, eine perfekte Welt zu schaffen, mit jedem und jedes an seinem bestimmten Ort.

Bild: Josephine Wall

Text: Luciana Volpolini Quinter – Mai 2014